Energiewende

Der Landkreis Ebersberg hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 unabhängig von fossilen Energieträgern zu werden. Die Kommunen sind dabei der entscheidende Faktor für die Umsetzung der Energiewende. Dadurch kann für die Bürger eine bezahlbare, umweltschonende und nachhaltige Energieversorgung sichergestellt werden.

Ökologisch agieren, ökonomisch profitieren!

  • Die Energiewende hat folgende positive Aspekte:

    • ökonomisch: Regionale Werterzeugung und Wertschöpfung, Schaffung ortsnaher Arbeitsplätze, Erhöhung der Versorgungssicherheit durch dezentrale Strukturen
    • ökologisch: Positive Auswirkungen auf den Klimawandel.
    • politisch: Durch regionale Erzeugung Unabhängigkeit von politisch instabilen Regionen.
  • Was die ÜWG für unsere Gemeinde erreichen will:

    Die Gemeinde Forstinning soll sich aktiv an der Energiewende beteiligen durch

    • Regionale Zusammenarbeit mit anderen Gemeinden und Energieerzeugern.
    • Mitarbeit und Beteiligung an der regenerativen Energie Ebersberg eG (REGE).
    • Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Energiewende.
    • Umfassende Planung auch kommunaler Vorhaben zur Nutzung von Synergieeffekten.
    • Konsequente Gestaltung und Umsetzung des Energienutzungsplanes.
    • Beratung und Unterstützung der Bürger bei energetischen Maßnahmen.
    • Eigener Haushaltsposten „Energiewende“ zur Unterstützung aktiver Bürger.
    • Förderung lokaler Energiezentren (z.B. BHKW mit Nahwärmeversorgung).
    • Vorgezogenes Energiekonzept für unsere Altbausiedlungen.